Zum Hauptinhalt springen Anleitung zur Tastaturbedienung ansehen

Mini-Workshop „BITV 2.0 und Erklärung zur Barrierefreiheit“

Dauer 1,5h (3h, wenn die Hausaufgabe in den Workshop integriert ist)
Teilnehmerzahl max. 12
Zielgruppen
  • leitende Personen im Rektorat
  • Qualitätsmanagement
  • Kommunikation
  • Verwaltung
  • Web-Admins
  • IT-Beauftragte
  • Barrierefreiheitsbeauftragte
Inhalte Die BITV 2.0 setzt die Web Accessibility Directive der EU-Kommission in deutsches Recht um, und geht gleichzeitig in einigen Punkten darüber hinaus. Der Workshop gibt einen Überblick über die gesetzlichen Vorschriften nach BITV 2.0 für öffentliche Stellen in Deutschland. Ein Schwerpunkt liegt auf den Anforderungen an die Erklärung zur Barrierefreiheit für Websites und mobile Apps.

Dieser Workshop umfasst die folgenden Inhalte:

  • Gesetze und Standards zur Barrierefreiheit (weltweit, Europa, Deutschland), insb. BITV 2.0
  • WCAG 2.1 mit Konformitätsstufen
  • Europäische Norm EN 301 549, insb. Tab. A.1 und A.2
  • Besondere Anforderungen der BITV 2.0: Erklärung zur Barrierefreiheit, Meldestelle, Erläuterungen in Leichter Sprache und Gebärdensprache, „Höchstmögliches Maß an Barrierefreiheit“

Lernziele:

  • Sie kennen die wichtigsten Gesetze und Standards zur digitalen Barrierefreiheit in Europa und Deutschland.
  • Sie kennen die besonderen Anforderungen der BITV 2.0.
Arbeitsformen
  • Inputs
  • Übungen
  • Reflexion
  • Materialsammlung/Linksammlung zur Vertiefung und Umsetzung
Preis ca. 600€ netto

 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Workshop „Einführung zur Digitalen Barrierefreiheit“ (empfohlen)
  • Workshop „Vielfalt der Benutzerbedürfnisse“ (empfohlen)
  • Workshop „Easy Web Check“ oder  Workshop-Reihe „Selbstbewertung von Webseiten nach BITV 2.0″(empfohlen)

Sie haben Interesse an diesem Workshop? Dann schreiben Sie uns gerne an!