Zum Hauptinhalt springen Anleitung zur Tastaturbedienung ansehen

Mini-Workshop „Einführung und einfache Prüfmethoden zur Barrierefreiheit im Web“

Arbeitseinheiten 4  à 45 Minuten
Teilnehmerzahl max. 12
Zielgruppen
  • Web-Admins
  • Webautoren
  • Mitarbeitende in der IT
  • Projektleitende
  • Beauftragte für Barrierefreiheit mit technischem Hintergrubd
Inhalte Der Workshop führt in nicht-technischer Weise in die Regeln ein, die barrierefreie Webseiten erfüllen müssen. Es werden dazu einfache Prüfmethoden und Werkzeuge zur schnellen Überprüfung von Websites und Webanwendungen vorgestellt. Dabei geht es darum, mit kostenlosen Werkzeugen möglichst schnell einen Überblick über die Barrierefreiheit einer Website oder einer Webanwendung zu bekommen.

Achtung: Dieser Workshop dient dazu, den Teilnehmenden eine begrenzte Möglichkeit an die Hand zu geben, die auffälligsten Barrieren auf einer Website zu identifizieren und den Entwickelnden zu beschreiben. Er dient nicht dazu, die Teilnehmenden in die Lage zu versetzen, selbst vollständige manuelle Prüfungen durchführen zu können. Dazu wäre wesentlich mehr Zeit einzuplanen.

 

Der Workshop umfasst 4 AE mit den folgenden Inhalten:

  • Vereinfachte Darstellung der Barrierefreiheitsanforderungen (12+1 Regeln)
  • Prüfverfahren zur Barrierefreiheit: Testmethoden
    • Prüfmethoden der EU (vereinfachte vs. eingehende Überwachung, Stichprobenbildung)
    • BIK BITV-Test Prüfverfahren, beispielhafte Prüfschrittbeschreibung
  • Einfache Werkzeuge zur automatischen Prüfung
    • Wahlweise eines der folgenden Browser-Addins: ARC Toolkit, Siteimprove Accessibility Checker, WAVE
    • Beziehungen zu den 12+1 goldenen Regeln der BITV 2.0
  • Tipps zur Lösung möglicher Probleme bei Websites und Webanwendungen
Arbeitsformen
  • Inputs
  • Übungen
  • Hausaufgaben zum Thema mit Musterlösungen
  • Reflexion
  • Materialsammlung/Linksammlung zur Vertiefung und Umsetzung
Preis ca. 400€ netto

 

Es wird empfohlen folgende Mini-Workshops zu belegen:

  • Mini-Workshop „Einführung zur Digitalen Barrierefreiheit“
  • Mini-Workshop „Vielfalt der Benutzerbedürfnisse“

 

Sie haben Interesse an diesem Workshop? Dann schreiben Sie uns gerne an!